Kirchenvorstand der Stadtkirche

Einmal im Monat trifft sich der Kirchenvorstand der Stadtkirche dienstags zu einer Sitzung im Kapitelsaal des Dekanats (Kanzleistraße 11). Die nächsten Sitzungen finden am 14.03., 25.04., 30.05., 11.07., 12.09., 10.10., 07.11.2017 und bei Bedarf am 12.12.2017 jeweils um 19.30 Uhr statt. Herzliche Einladung! Die Sitzungen sind öffentlich.

 

 

Kirchenvorstand der Stadtkirche
November 2014
Bildquelle: Martin Kleineidam
Kirchenvorstand der Stadtkirche

Vertrauensmann des Kirchenvorstandes

Bernhard Wanitzek
Bernhard Wanitzek

Kirchenvorstand


Folgende Kirchenvorstände und Ersatzleute wurden 2012 für sechs Jahre gewählt:

Auf dem Foto:

  • Becher, Wolfgang
  • Emtmann, Uschi
  • de Fallois, Almut
  • Freude, Martina (ausgeschieden)
  • Gittel, Sr. Claudia (ausgeschieden)
  • Hertz, Christian
  • Lah, Richard
  • Maisel, Klaus
  • Neukam, Ina
  • Saalfrank, Rainer
  • Schweizer, Elisabeth
  • Sommerick, Christa
  • Terlaak, Petra (ausgeschieden)
  • Wanitzek, Bernhard
  • Beratender Beisitzer: Dorn, Kantor Michael

Entschuldigt waren zur Aufnahme:

  • Brodkorb, Roswitha
  • Hillgruber, Carsten (ausgeschieden)
  • Koch-Rambau, Nicole
  • Lehner, Silke
  • Lindner, Rainer
  • Heidenreich, Pfarrer Wolfgang
  • Kleineidam, Pfarrer Martin
  • Peetz, Dekan Hans (ausgeschieden)
  • Scheil, Pfarrerin Ruth (neu und Vorsitzende)
  • Schott, Pfarrer Hannes

Mitglieder qua Amt (auf dem Foto):

  • Bayer, Pfarrer Hans-Helmut (ausgeschieden)
  • Kapp-Kleineidam, Pfarrerin Anne-Kathrin (im Bild)

Artikel 21-23 der Kirchenverfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Die Artikel 21-23 der Kirchenverfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern umschreiben die Aufgaben, die Zusammensetzung und den Vorsitz des Kirchenvorstandes folgendermaßen:

Artikel 21
(1) Jede Kirchengemeinde hat einen Kirchenvorstand, so-weit in einer Pfarrei nicht ein gemeinsamer Kirchenvor-stand gebildet ist; in ihm wirken Pfarrer und Pfarrerinnen sowie Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen bei der Leitung der Kirchengemeinde zusammen. (2) 1Der Kirchenvorstand ist im Rahmen der kirchlichen Ordnungen dafür verantwortlich, dass die Kirchengemeinde ihre Aufgabe erfüllt. 2Er sorgt dafür, dass die Kirchengemeinde ihren Verpflichtungen nachkommt und ihre Rechte wahrt. (3) Er vertritt die Kirchengemeinde gerichtlich und außergerichtlich.

Art. 22
Zusammensetzung des Kirchenvorstandes. (1) Dem Kirchenvorstand gehören ana) die zum Dienst in der Kirchengemeinde berufenen Pfarrer und Pfarrerinnen,b) die gewählten und berufenen Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen.(2) Durch Kirchengesetz kann bestimmt werden, welche weiteren Mitglieder dem Kirchenvorstand angehören. (3) Der Kirchenvorstand wählt für die Dauer seiner Amts-zeit aus der Mitte der Kirchenvorsteher und Kirchenvor-steherinnen eine Vertrauensfrau bzw. einen Vertrauens-mann und deren bzw. dessen Stellvertretung.

Art. 23
Vorsitz im Kirchenvorstand. (1) 1Vorsitzender bzw. Vorsitzende des Kirchenvorstandes ist der bzw. die mit der pfarramtlichen Geschäftsführung Beauftragte. 2In Kirchengemeinden, welche zu einer Pfarrei mit mehreren Pfarrstellen gehören, führt der Pfarrer bzw. die Pfarrerin den Vorsitz, zu dessen bzw. zu deren Sprengel die Kirchengemeinde gehört. (2) Der Kirchenvorstand kann mit der Mehrheit seiner stimmberechtigten Mitglieder eine von Absatz 1 abwei-chende Regelung über den Vorsitz beschließen. (3) Der Landesbischof bzw. die Landesbischöfin, der Oberkirchenrat bzw. die Oberkirchenrätin im Kirchen-kreis, der Dekan bzw. die Dekanin und Beauftragte des Landeskirchenrates haben das Recht, an den Sitzungen des Kirchenvorstandes mit beratender Stimme teilzu-nehmen und in besonderen Fällen dabei den Vorsitz zu übernehmen.