Gerechtigkeit

Jeder Mensch kennt das wohl, wie es ist, benachteiligt, zurückgesetzt oder einfach ungerecht behandelt zu werden. Auf dem Hintergrund solcher Erfahrungen nehmen viele Menschen Anstoß, wenn auf der Welt ungerechte Verhältnisse vorliegen. Der Psalm 85 hofft mit Vers 10f. und bekennt: Doch ist ja seine Hilfe nahe denen, die ihn fürchten, dass in unserm Land Ehre wohne, dass Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen.

Konfis der Stadtkirche vergaben selbst gebackene Brote an der Spitalkirche für einen guten Zweck in Bangladesch
Bildquelle: Anne-Kathrin Kapp-Kleineidam
Konfis der Stadtkirche

Auch die Gemeinde Stadtkirche versucht an dem großen Werk des Reiches Gottes mitzuwirken. Der Konfirmandenjahrgang 2014/15 hat beispielsweise bei der Aktion 5000 Brote zusammen mit der ehemaligen Ratsvorsitzenden der EKD und Botschafterin für das Lutherjahr 2017 Brote in der Bäckerei Lang gebacken. Am Sonntag, den 09. November 2014, verschenkten die Konfis die selbst gebackenen Brote nach drei Gottesdiensten in der Hoffnung auf eine Spende. Die verschenkten 250 Brote erbrachten 792 EURO für das Straßenkinderprojekt "Lernen statt schrubben" im Haus der Fröhlichkeit von "Brot für die Welt" in Bangladesch. Vielen Dank den Konfis sowie allen Geberinnen und Spendern!

Link zu dem Spendenprojekt: http://www.5000-brote.de/material/Projekte/Bangladesh/M4_Berichte_Bangladesch.pdf