"WACHET RECHT AUFF" - ein Luther-Oratorium in der Stadtkirche >
< Ein Pult für Jakobspilger

Würdigung nach 15 Jahren Dienst an der Stadtkirche

Text: Jutta Geyrhalter; Fotos: Klaus Maisel


Stellvertretende Dekanin Christine Schlör gibt dem Pfarrersehepaar und der Familie Kleineidam Segen mit auf den Weg nach Augsburg.

Zum Gottesdienst sang der Chor die Bachkantate Nr. 93 "Wer nur den lieben Gott lässt walten" unter der Leitung von Michael Dorn

Am Sonntag, 16. Juli 2017 wurde nach 15jähriger Tätigkeit das Pfarrersehepaar Kleineidam aus der Stadtkirchengemeinde verabschiedet. Anne-Kathrin Kapp-Kleineidam und Martin Kleineidam wechseln in die Dreifaltigkeitsgemeinde nach Augsburg/Göggingen, um dort in einen neuen Wirkungskreis einzutreten. Mit ihnen ziehen drei ihrer vier Kinder, die älteste Tochter studiert bereits im Ausland.

 

Für den festlichen Abschiedsgottesdienst an diesem Sonntag Nachmittag wurde unter der musikalischen Leitung von Michael Dorn großer musikalischer Einsatz geboten: Denn für das scheidende Pfarrersehepaar passend gab es extra einen Kantatengottesdienst (Joh. Seb. Bach Kantate Nr. 93 „Wer nur den lieben Gott lässt walten“) mit Beteiligung der Stadtkantorei Bayreuth, Solosängern und dem Kammerorchester der Stadtkirche. Schließlich sind Kleineidams beide sehr musikalisch und hatten durch das Mitsingen in der Kantorei und mit ihren Instrumenten Fagott und Oboe im Kammerorchester das Musikleben an der Stadtkirche sehr bereichert.

 

Nicht nur dort werden sie schmerzlich vermisst werden, wie die Grußworte nach dem Gottesdienst zeigten. Auch zum Religionsunterricht und der Bereicherung des Lebens der Schulfamilie fand Direktorin Elisabeth Götz vom Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium lobende Worte über Martin Kleineidam. Margit Krippner, Beauftragte für die Kindergottesdienstarbeit, dankte Anne-Kathrin Kapp-Kleineidam für die jahrelange gute und konstruktive Zusammenarbeit. Und auch das große Engagement Martin Kleineidams bei der Begleitung der Landesgartenschau, die 2016 in Bayreuth stattfand, wurde von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe gewürdigt. Viel Arbeit am Gelände und darüber hinaus, die Gestaltung des Rahmenprogramms und die Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen nahmen einen großen Teil seiner Arbeitszeit in den letzten Jahren in Bayreuth ein.

 

Aber auch auf politischer Ebene waren die beiden aktiv in Bayreuth und lebten ihre Überzeugung, Mitglied bei Bündnis 90/den Grünen zu sein. Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote betonte aber auch, dass das Ehepaar durchaus auch bei anderen Parteien g