Spenden

"Übt jemand Barmherzigkeit, so tue er es gern." So bat Apostel Paulus die römische Gemeinde (Röm. 12,8). Barmherzig kann man auf verschiedene Weise sein, wie die Parabel vom Barmherzigen Samariter zeigt (Lukas 10,25-37). Neben dem persönlichem Zupacken (Vers 33f.) kann auch eine Geldspende gehören (Vers 35). Zwecke wofür Sie spenden gibt es viele:

Geben Sie den Ton an! Helfen Sie beim Erhalt der Stadtkirche und deren Orgel.

Die staatliche Baupflicht hat sich nur auf die unbeweglichen Teile der Stadtkirche erstreckt wie Mauern oder Türme und auch da beträgt der kirchliche Anteil 5 %. Die Sanierung der Inneneinrichtung wie Heizung, Sprechanlage oder insbesondere die Restaurierung und Erweiterung der Orgel muss von der Stadtkirchengemeinde getragen werden.

Deshalb bitten wir nach wie vor um Ihre Spende insbesondere dann, wenn Ihnen das Ergebnis der Sanierung gefällt.

 

Heilung des Gelähmten
Bildquelle: Oberfränkischer Ansichtskartenverlag Bouillon
Heilung des Gelähmten

Paulus sagte es seiner Korinthischen Gemeinde so: "Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen. Ein jeder, wie er´s sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb." (2. Korinther 9,6f.)

Spendenkonto Sanierung Stadtkirche


Sparkasse Bayreuth
IBAN: DE16 7735 0110 0009 0204 96
BIC: BYLADEM1SBT
Für Beträge bis 200.- EURO genügt ein Kontoauszug als Spendennachweis vor dem Finanzamt

 

Fragen zum Kirchgeld

 

Bei Fragen zum Kirchgeld wenden Sie sich im Kirchengemeindeamt an
Frau Petra Schulz-Gündert
Kirchplatz 2
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 - 596 214