Wir freuen Uns! >
< Orgelrecital mit Vincent Dubois (Notre-Dame Paris)

Konzert mit den Vier EvangCellisten

Freitag, 17. August 2018, 20 Uhr


Foto: Josefine Weyer

Das Ensemble Die Vier EvangCellisten ist ein Violoncelloquartett, das sich im Oktober 2008 gründete. Damit feiert das Ensemble dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Die Mitglieder -  alle Studenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar - begehen ihr Jubiläum neben zwei CD-Neuerscheinungen mit einer Tournee quer durch Deutschland. Am Freitag, dem 17. August um 20 Uhr sind Markus Jung, Mathias Beyer, Lukas Dihle und Hanno Riehmann Stadtkirche zu Gast.

Der Name des Quartetts entstand aufgrund der Tatsache, dass ihre Vornamen denen der Evangelisten (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) ähneln. Das Ensemble ist in seiner Literaturauswahl äußerst vielseitig. Neben Originalkompositionen für Celloquartett beinhaltet sein Programm auch zahlreiche Bearbeitungen, die musikalische Bandbreite reicht über Stücke verschiedenster Stile und Epochen bis hin zu Tänzen und Volksweisen, Weltmusik aber auch Ragtimes und Jazz. Ein besonderer Schwerpunkt des musikalischen Schaffens liegt  in der Interpretation von Opernliteratur.

Die von Publikum und Presse gleichermaßen gelobten Konzerte führen das Quartett seit Jahren durch ganz Deutschland und erfreuen sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Seit 2010 geben Die Vier EvangCellisten in zahlreichen Workshops und Schulkonzerten regelmäßig zukünftigen Musikern wertvolle Anregungen und legten 2013 mit den "Hofer Cellotagen" selbst den Grundstein für ein den Nachwuchs förderndes Musikfestival. Seit 2011 erschienen bereits sechs CDs und zahlreiche Veröffentlichungen auf den bekannten Online-Plattformen. Im April 2018 feierte das Ensemble sein Jubiläum mit "CELLISM" - einem neuen Album mit zahlreichen Gastmusikern. In ihrer diesjährigen Tour hingegen erklingen Werke des Quartetts, welche die vergangenen zehn Jahre maßgeblich prägten. Bei diesem musikalischen Überblick dürfen die vom Publikum am meisten gefeierten Stücke natürlich nicht fehlen, es wird aber auch ganz Neues zu hören sein.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Spenden sind erbeten.